JF Oberbayern trauert um Hans Horak

Die Jugendfeuerwehren Oberbayerns und die Bezirksjugendfeuerwehrleitung trauern um Hans Horak aus der Freiwilligen Feuerwehr Pullach im Landkreis München.

Hans Horak war von 2000 bis zu seinem altersbedingten Ausscheiden aus dem Feuerwehrdienst im Jahr 2012 Abnahmeberechtigter für die Deutsche Jugendleistungsspange und in dieser Funktion in ganz Oberbayern tätig.

Von 1986 bis 2012, also 26 Jahre lang war er Schiedsrichter im Landkreis München und besuchte im Rahmen dieser Tätigkeit jede Feuerwehr des Landkreises.

In seine Heimatfeuerwehr Pullach, eine große Feuerwehr im Westen des Landkreises München mit aktuell 326 Einsätzen im Jahr 2015, ist Hans Horak 1967 eingetreten. Aufgrund seines großen Engagements und seines umfangreichen Wissens wurde er bereits 1973 Löschmeister. 1991 wurde er zum Stellvertretenden Kommandanten der FF Pullach gewählt. Dieses Amt bekleidete er 16 Jahre lang.

Für sein unermüdliches Wirken erhielt er das Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst und der Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. ehrte ihn 2013 mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.
Auch nach seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst blieb er der Feuerwehr verbunden: 2016 wählten ihn seine Kameraden mit überwältigender Mehrheit zum neuen 1. Vorsitzenden des Feuerwehrvereins.

Die Jugendfeuerwehren Oberbayerns, seine Kameraden aus dem Kreis der Abnahmeberechtigten und die Bezirksjugendfeuerwehrleitung drücken ihr aufrichtiges Beileid aus. Wir werden unserem Kameraden und Freund stets ein ehrendes Andenken bewahren.