Bericht: Neue Bundesjugendleitung gewählt

In der erstmals seit 50 Jahren gemeinsam durchgeführten Delegiertenversammlung der Deutschen Jugendfeuerwehr und des Deutschen Feuerwehrverbands wurde unter anderem die neue Bundesjugendleitung gewählt.
Neuer Bundesjugendleiter ist Christian Patzelt, der Landesjugendwart aus Bremen. Der 35-jährige Redakteur des Feuerwehrmagazins, dort betreut er u.a. das Thema Jugendfeuerwehr, erhielt 132 von 179 Stimmen. „Bundesjugendleiter der Jugendfeuerwehr zu sein, das ist für mich etwas ganz besonderes“, so der neue Bundesjugendleiter nach seiner Wahl. „Jugendfeuerwehr ist eine enorm wertvolle Aufgabe – geprägt von Vielfalt und Zusammenarbeit. Ich möchte das Netzwerk der JF noch deutlich stabiler machen, viele jugend Menschen richtig für die Jugendverbandsarbeit begeistern. Es lohnt sich.“
Dirk Müller aus dem Saarland aus dem Saarland wurde in seinem Amt als Stellvertretender Bundesjugendleiter bestätigt.
Jörn-Hendrik Kuinke war von 2001 bis 2005 Stellvertretender Bundesjugendleiter und wurde jetzt wieder gewählt, er ist u.a. Vorsitzender der internationalen Jugendleiter-Kommission des Weltfeuerwehrverbands CTIF.
Matthias Görgen, Landes-Jugendfeuerwehrwart aus Rheinland-Pfalz, wurde ebenfalls Stellvertretender Bundesjugendleiter.
Wir wünschen allen Gewählten in ihrem neuen Amt eine glückliche Hand und viel Erfolg!

Die neue Bundesjugendleitung der Deutschen Jugendfeuerwehr: Matthias Görgen (Stellv. Bundesjugendleiter), Dirk Müller (stellv. Bundesjugendleiter), Christian Patzelt (Bundesjugendleiter), Hartmut Ziebs (Präsident des DFV) und Jörn-Hendrik Kuinke (stellv. Bundesjugendleiter).