Das dynamische Trio bleibt zusammen: In der Mitte Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer und seine beiden Stellvertreter Bastian Eiter (links) und Benno Dierkes.

Bezirks-Jugendfeuerwehrwart und Stellvertreter im Amt bestätigt

Die Kreis- und Stadtjugendwartinnen und -warte des Regierungsbezirks Oberbayern versammelten sich am Samstag, den 9. November 2019, im Feuerwehrgerätehaus der Gemeinde Markt Indersdorf zu ihrer Herbstdienstversammlung.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den amtierenden Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer präsentierte der Kreisbrandrat des Landkreises Dachau, Franz Bründler, kurz seinen Landkreis und die eindrucksvollen Leistungen der von ihm geführten Kreisbrandinspektion.

Franz Bründler, Kreisbrandrat des Landkreises Dachau, schilderte kurz die besondere Lage seines Landkreises an der Grenze zwischen Großstadt und “ländlicher Idylle”.

Diesmal war nicht nur der Vorsitzende des Bezirksfeuerwehrverbands Oberbayern, Dr. Rüdiger Sobotta, mit dabei, sondern auch sein Stellvertreter Christof Gründner. Das beweist die enorme Wertschätzung, die die Jugendfeuerwehrarbeit von seiten des Bezirksfeuerwehrverbands erfährt. Dr. Sobotta berichtete kurz von der Wahl seines Vorgängers Johann Eitzenberger zum Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbands Bayern und dankte danach allen Anwesenden für ihr Engagement für die Jugendfeuerwehren und die Jugendfeuerwehrleute, den Nachwuchs der bayerischen Feuerwehren.
Im Anschluss berichtete Andreas Halmer von Ehrungen, die im vergangenen Halbjahr stattfanden:
Christian Ebert, der Leiter des Fachbereichs Bildung, wurde ausgezeichnet mit der Rettungsmedaille des Freistaats Bayern, und der Stadtjugendfeuerwehrwart aus Ingolstadt, Ralf Schreiber, erhielt das Steckkreuz des Feuerwehrehrenzeichens.
Daraufhin folgten diverse Ehrungen im Rahmen der Herbstdienstversammlung:
Die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Silber ging an Christian Ebert (FBL Bildung) und Gerhard Bauer (FBL Öffentlichkeitsarbeit). Eine Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Gold erhielt Rupert Maier, den Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreises Altötting.
Zum ersten Mal überhaupt wurde die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Gold verliehen: Überreicht wurde sie an Josef Dietenhauser von der FF Schrobenhausen. Für seine überragenden Verdienste für die Jugendfeuerwehr Oberbayern wurde er außerdem mit einer gerahmten Urkunde zum Ehrenmitglied der JF Oberbayern ernannt.

Josef Dietenhauser wurde für sein jahrezehntelanges Engagement für die Jugendfeuerwehr Oberbayern als erste Person überhaupt mit der goldenen Ehrennadel bedacht. Außerdem wurde er Ehrenmitglied der Jugendfeuerwehr Oberbayern.

Der Leiter des Fachbereichs Bildung, Christian Ebert, wurde ausgezeichnet mit der silbernen Ehrennadel der JF Oberbayern.

Der ehemalige Kreisjugendwart aus dem Landkreis München, Gerhard Bauer, erhielt ebenfalls die silberne Ehrennadel der JF Oberbayern. Er bleibt der JF Oberbayern als Leiter des Fachbereichs Öffentlichkeitsarbeit verbunden.

Florian Altmann, der Fachbereichsleiter Öffentlichkeitsarbeit im LFV Bayern, referierte dann über die demografische Entwicklung der Jugendfeuerwehren in Oberbayern. In spannenden Gruppenarbeiten durften die Anwesenden über die Zusammenhänge zwischen dem Zuwachs an Jugendlichen, der Qualität der Jugendarbeit und den Erfolg der Jugendfeuerwehren beraten und ihre Ergebnisse dann kurz vortragen. Besonders interessant war die statistische Auswertung der Jugendreferenzmenge, die den Quotienten zwischen dem demografischen Zuwachs an Jugendlichen und dem Zuwachs an Jugendfeuerwehrleuten zeigte. Hier konnte man ablesen, dass die Verantwortlichen für die Jugendarbeit in Oberbayern einen wirklich sehr guten Job machen.
Der stellvertretende Landes-Jugendfeuerwehrwart Manuel Pöhmerer zeigte den aktuellen Stand des Bezirkszeltlagers 2020 in Maxlrain im Landkreis Rosenheim, das nach einer leider unmgänglichen Terminänderung stattfinden soll von 28. bis 30. August (Freitag bis Sonntag). Erwartet werden zwischen 400 und 800 Teilnehmer, auch von diversen Hilfsorganisationen wie beispielsweise vom THW. Freitag ist die Anreise ab Mittag möglich, abends findet eine Lagerolympiade statt. Der Samstag ist verplant mit einer Löschwassersuchwanderung, ab 20 Uhr spielt eine Liveband und ein großes Lagerfeuer wird entzündet. Am Sonntag geht es weiter mit der Lagerolympiade bis um 11.30 Uhr die Schlusskundgebung mit Siegerehrung stattfinden wird. Die Teilnahmekosten pro Kopf werden bei unter 50 Euro liegen.
Den Vormittag abgeschlossen hat der Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer mit seinem Bericht zum vergangenen Halbjahr.
Herausragend waren der am 18. Mai 2019 durchgeführte Bundeswettbewerb in Altenerding mit 20 Mannschaften. Etwa 100 Teilnehmer mit 9 Wettbewerbsgruppen nahmen am Euregio-Cup inTelfs teil, an dem sich insgesamt ungefähr 2100 Personen aus Österreich, Südtirol und Bayern beteiligten. Der Bezirksfeuerwehrverband hat diese Veranstaltung voll unterstützt und möchte sich auch künftig an den nächsten Wettbewerben beteiligen.
Im Anschluss berichteten die Fachbereichsleiter kurz aus ihren Themenbereichen.
Ein besonderes Geschenk hatte Florian Ramsl von der Versicherungskammer Bayern für die Jugendfeuerwehr Oberbayern dabei: Er übergab an stv. BezJFW Benno Dierkes 20 Garnituren (je 1x Diensthemd weiß, 1x Poloshirt und 1x Softshelljacke rot) als Bekleidung im Wert von etwa 2000 €. Wir danken der Versicherungskammer Bayern ganz herzlich für diese großartige Unterstützung.

Florian Ramsl von der Versicherungskammer Bayern überreichte der JF Oberbayern 20 Garnituren Oberbekleidung im JF-Obb-Look.

Erst gegen Ende der Versammlung fand die turnusmäßige Wahl statt. Einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden:
Andreas Halmer: Bezirks-Jugendfeuerwehrwart
Bastian Eiter: Stellv. Bezirksjugendfeuerwehrwart
Jürgen Schreier: Schriftführer
Alle Gewählten nahmen die Wahl an und dankten für das Vertrauen, das die Führungskräfte der Jugendfeuerwehren in Oberbayern ihnen entgegebringen.

Das dynamische Trio bleibt zusammen: In der Mitte Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Andreas Halmer und seine beiden Stellvertreter Bastian Eiter (links) und Benno Dierkes.

Wichtige Termine
20.01.2020: Abgabe der Excel-Jahresberichte an BezJFW Andreas Halmer
26.–28.02.2020: Aufbaulehrgang SJFW/KJFW an der SFS Würzburg
28.03.2020: Frühjahrsdienstversammlung JF Obb., Bad Tölz, Lkr. TÖL-WOR
18. od. 25.04.2020: Seminar für neue SJFW/KJFW, Lkr. NM
23.05.2020: Bezirksentscheid im CTIF-Wettbewerb, Moosburg, Lkr. FS
11.–13.06.2020: Landesentscheid im CTIF-Wettbewerb, Vilshofen, Lkr. PA, Niederbayern
28.-30.08.2020: Bezirkszeltlager Gut Maxlrain, Lkr. RO
11.09.2020: LFV-Vollversammlung, Regensburg
14.11.2020: Herbstdienstversammlung JF Obb., Lkr. AÖ

Zum Abschluss richtete nochmals der stellvertretende Bezirksvorsitzende, Christof Gründner, ein paar Worte an die Jugendfeuerwehren: Er wird in Zukunft direkter Ansprechpartner der Bezirksjugend im BFV sein. Er sagte die volle Unterstützung des BFV Oberbayerns zu und bedankte sich bei allen Anwesenden für die Arbeit im Bezirk und in den jeweiligen Landkreisen.